170428

 


Unsere App „Hachinger Bach“

Die kostenlose App bietet viele Fotos, Hinweise für Wanderungen am Bach und Audios zur Unterhaltung.

So können Sie einen kleinen virtuellen Rundgang durchs Unterhachinger Heimatmuseum machen.

Außerdem können Sie lesen, hören und sehen:


• Wie das Hachinger Tal entstanden ist,

• warum der Bach versickert und wieder auftaucht und

• wie er ab Unterhaching weiter fließt,

• wie die Menschen an dieser uralten Lebensader lebten und den Bach nutzten,

• welche wunderschönen Plätzchen die Natur so nahe der Großstadt bietet.


Für Kinder erzählen Biber und Bachratz ihre Geschichten.

Sie können sich auf Touren führen lassen oder sich gezielt bestimmte Themen und Orte anwählen.


Zum Downloaden mit dem Handy den QR-Code scannen:


Google Playstore


Apple Playstore


 

 



_____________________________________


 

Datenschutz für die App "Hachinger Bach"

Datenverarbeitung durch uns

Eine Nutzung der App Hachinger Bach ist ohne Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten an uns (Heimatmuseum Unterhaching) möglich.

Sobald Sie unsere App auf Ihrem Gerät durch Download aus dem jeweiligen App-Store installiert haben, können Sie die App nutzen ohne personenbezogene Daten an uns zu übermitteln.

Sämtlicher Content (Texte, Audiofiles, Bilder, Videos) der App ist bereits durch die Installation der App auf Ihrem Gerät verfügbar, es werden keine weiteren Inhalte von Servern nachgeladen, weswegen die App auch ohne Internet- / Mobilfunkverbindung im vollen Umfang genutzt werden kann. Bei Klick auf externe Links, die in die Applikation eingebunden sind, wird die App verlassen und der interne Browser Ihres mobilen Endgerätes benutzt.

Im Folgenden erhalten Sie weitergehende Hinweise zum Datenschutz und an wen Sie sich bei weitergehenden Fragen zum Datenschutz wenden können.

Verantwortlicher im Sinne der Datenschutzgesetze ist:

Förderverein Unterhachinger Heimatmuseum e. V.

Hauptstraße 51

82008 Unterhaching

vertreten durch Dr. Harald Nottmeyer

Leuschnerstraße 53

82008 Unterhaching

Rechte der betroffenen Person

Jeder natürlichen Person stehen die in der DSGVO genannten Betroffenenrechte aus den Art. 15 – 21 DSGVO in vollem Umfang zu.

Da durch Nutzung unserer App keinerlei personenbezogene Daten verarbeitet werden, wird im Folgenden ausführlicher auf das Recht auf Auskunft und das Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde eingegangen.

Auskunftsrecht - Art. 15 DS-GVO

Sie haben das Recht von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden.

Liegt eine solche Verarbeitung vor, haben Sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf folgende Informationen:

• die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;

• die Kategorien von personenbezogenen Daten, die verarbeitet werden;

• die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden;

• sofern möglich, die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls sie dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;

• das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;

• das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;

• alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden;

• das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DS-GVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.

Zudem steht Ihnen das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie auch verlangen, über die geeigneten Garantien gem. Art. 46 DS-GVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde – Art. 77 DS-GVO

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres gewöhnlichen Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die Datenschutzgrundverordnung verstößt.

Die Aufsichtsbehörde, bei der Sie Beschwerde einreichen, hat Sie als Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DS-GVO zu unterrichten.

Diese Datenschutzhinweise werden in regelmäßigen Abständen aktualisiert.


Kontakt:

Förderverein Unterhachinger Heimatmuseum e.V.

Dr. Harald Nottmeyer

Hauptstraße 51

82008 Unterhaching